Panieren

Beim Panieren wird meist bereits portionierte Nahrungsmittel, am geläufigsten sind Schnitzel,  zunächst in wenig Mehl, dann in verschlagenem Ei (auch in flüssiger Butter oder Milch) …

Marinieren

Beim Marinieren wird Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst in eine würzige Mischung, etwa von Öl, Essig, Zitronensaft, Wein (auch anderen würzigen Flüssigkeiten) und Würzzutaten gelegen oder …

Chaud-Frois

Chaud-Froid ist ein gelierendes Gericht., auc Sulzgericht genannt. Fleisch oder Fisch werden heiß zubereitet und mit brauner oder weißer Sauce bedeckt. Anschliessend kühlen die Zutaten …

Salat

Salate gehören zur Kalten Küche. Salate können als Beilage, als Hauptspeise oder als Dessert (z.B. Fruchtsalat) gereicht werden. in der gehobenen Küche wird Salat als …

Suppe

Suppe bezeichnet in der Regel eine warme, flüssige bis dünnbreiige Speise, die im Allgemeinen aus Wasser, Milch, Gemüse, Obst, Fleisch, Fleischextrakten, Fisch, Fetten, Gewürzen, Kochsalz, …

Nudel

Nudeln werden auch als Teigwaren bezeichnet und sind beliebig geformt. Vor dem Verzehr werden sie in leicht gesalzenem Wasser gekocht. Nachdem der Teig hergestellt wurde, …

Kartoffel

Die Kartoffel wird auch Erdapfel oder Grundbirne (Grumbeere) genannt. Sie ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, wie die Tomate oder auch die Paprika …

Reis

Bedeutung von Reis: es gibt kaum eine Kulturpflanze, die solch einen hohen Nährstoffertrag liefert wie Reis: Kohlenhydrate, Mineralstoffe, lebenswichtige Vitamine und Aminosäuren. Ausserdem ist Reis …

Markklößchen

Markklößchen werden in der Regel als Suppeneinlage verwendet und sind kleine Klöße aus Weißbrot und Knochenmark vom Rind oder Kalb. Zur Herstellung dieser Klößchen wird …

Farce

Farce (frz. „Füllung“) bezeichnet eine Masse aus feingehacktem, oftmals im Fleischwolf femahlenem oder im Mörser zerstoßenem Fleisch, Fisch oder Gemüse. Diese Masse wird kräftig gewürzt …